Mode Lexikon: Baggy-Pants

Mode Lexikon: Baggy-Pants

Baggy-Pants werden auch als Saggy-Pants bezeichnet und bedeuten so viel wie „ausgebeulte“ bzw. „sackartige Hosen“, die sehr weit geschnitten und sehr tief in den Hüften sitzen. Die modische Geschichte der Baggy-Pants findet ihren Ursprung in den 1990er Jahren in der Hip-Hop Kultur. Zunächst wurden diese locker sitzenden Hosenmodelle von den Stars der stark wachsenden Hip-Hop-Szene getragen. Fans und modebewusste Jugendliche ließen sich den Trend nicht nehmen und erklärten das auffällige Hosenmodell für straßentauglich. In manchen US-Staaten ist das Tragen von Baggy-Pant jedoch noch heute streng untersagt. In Europa sind die schmal geschnittenen Saggy-Pants nach wie vor bei jungen Menschen sehr gefragt.

B wie Baggy-Pants

So wie damals, wird auch heute das „Baggy“-Hosenmodell hauptsächlich von Männern getragen. In der Hip-Hop-Szene sind Baggy-Pants nach wie vor in Mode und werden von den Designern mit coolen Details und den neuesten Waschungen versehen. Auch für hippe Girls gibt es tolle Damen-Baggys, die man super stylen kann. Modische T-Shirts und angesagte Crop-Tops passen zu den weiten Hosen am besten. Als Schuhwerk sollte man zu Sneakern greifen – alle anderen Schuhmodelle würden zu dieser auffälligen Hosenkreation stylemäßig nicht passen. Es sei denn, Ihr seid experimentierfreudig und kreiert gerne individuelle Looks, die Eure einzigartige Persönlichkeit wiederspiegeln. Schließlich hat die Mode keine Grenzen!

You May Also Like