Mode Lexikon: C wie Chino

Mode Lexikon: C wie Chino

Die Chino-Hose hat ihren Namen dem Stoff zu verdanken, aus dem sie hergestellt wird – nämlich dem Chino-Twill. Seit der Erfindung des Chino-Twills – eine leichte Baumwollstoffart – wurden aus dem Material Uniformhosen für die britische und französische Armee verwendet. Heute tragen modebewusste Frauen und Männer die ursprünglichen Armeehosen aus leichten Chino am liebsten im Sommer. Sie lassen sich einfach stylen und sind zudem besonders pflegeleicht.

Chino – ein Klassiker unter den Hosen

Die coole Chino gehört zu den beliebtesten Hosenmodellen und das nicht nur wegen dem praktischen Schnitt und dem pflegeleichten Stoff. Der legere und unkomplizierte Style, den man mit dieser Hose super easy kreieren kann, funktioniert einfach immer! In Kombination mit tollen Basic-Oberteilen wie T-Shirts oder Longsleeves hat man so jederzeit ein modisches Outfit. Aber auch mit klassischen Blusen und schicken Tops verleiht eine Chino-Hose eine tolle Figur. Einen klasse Look für’s Büro kann man ganz einfach mit einer weißen Bluse, einem taillierten Blazer und angesagten City-Sneakern kreieren. Filigraner Schmuck gibt der Gesamterscheinung das gewisse Etwas und beweist Gefühl für raffinierte und modische Outfits. In der Freizeit kann die geliebte Chino mit allem, was gefällt, beliebig kombiniert werden. Ob ein Wochenendausflug ansteht, eine Party oder die alltägliche Routine – die Chino-Hose ist ein trendiger Styling-Allrounder, der nicht nur im Sommer funktioniert, sondern das ganze Jahr über und bei nahezu bei jedem Anlass!

Chino

 

 

You May Also Like